Mitteilung der Kommission der
Europäsichen Gemeinschaften
vom 04.07.2006 im Hinblick auf eine EU-Kinderrechtsstrategie:
> Mitteilung der Kommission (pdf)

Entschließung des Europäischen Parlaments vom 16. Januar 2008 im Hinblick auf eine EU-Kinderrechtsstrategie.

Zur Begründung der Entschließung wird u.a. die zunehmende Verrohung und Gewaltdarstellung
in den Medien aufgeführt:

"... in der Erwägung, dass Kinder in Europa bereits in jungen Jahren mit Horror-, Porno-
und Gewaltdarstellungen in den Medien konfrontiert werden, und dass dies verheerende
psycho-soziale Folgen für Kinder haben kann, wie Angstzustände, Depressionen, gesteigerte
Aggressivität und Schulprobleme, ..."

und als 63. Forderung formuliert:

"63. wünscht sich zum Schutz der Kinderrechte die Schaffung eines angemessenen, effektiven
und verhältnismäßigen Regelungssystems mit Dialog, das für Provider, Medien (öffentliche und
private Fernsehkanäle, Werbung, Presse, Videospiele, Mobiltelefone und Internet) und die
Industrie gelten sollte, um unter anderem die Übertragung kindergefährdender Bilder und Inhalte
(einschließlich Cyberbullying) und den Verkauf von Videospielen mit gewalttätigem Inhalt zu
verbieten, da diese zur Gewalt und zum Sexismus anstiften und deshalb für die psychische und
physische Entwicklung des Kindes schädlich sein können;
verweist darüber hinaus auf die besorgniserregende Zunahme des Austauschs pornografischer
und Kindesmissbrauch zeigender Bilder per MMS;
unterstützt das Programm Safer Internet Plus durch Umsetzung operativer und technischer
Maßnahmen insbesondere zum Schutz der Kinder;
fordert in diesem Rahmen die Mitgliedstaaten und Internetanbieter auch auf, in Zusammenarbeit
mit Firmen, die Suchmaschinen anbieten, und der Polizei Sperrtechniken einzusetzen, um Internet-
nutzer daran zu hindern, illegale Websites mit Bezug zu sexuellem Missbrauch von Kindern aufzurufen,
und die Öffentlichkeit daran zu hindern, Material aufzurufen, bei dem der sexuelle Missbrauch
von Kindern dargestellt wird;"
> EU-Kinderrechtsstrategie (pdf)